2000 Revisited – Rückblick auf die Zukunft

INSIST beteiligt sich an der Tagung „2000 Revisited – Rückblick auf die Zukunft“, welche am 06./07. Mai 2017 am Karlsruher Institut für Technologie stattfinden wird. Geplant ist ein Forum zum interdisziplinären Austausch junger Forschender aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, welche sich mit Wissenschafts- und Technikfragestellungen beschäftigen, das jedoch auch offen für Interessierte aus anderen Fachrichtungen (etwa aus dem MINT-Bereich) ist.

Die Tagung wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und in Kooperation mit der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften am KIT, dem Institut für Germanistik, dem Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, dem Institut für Geschichte durchgeführt. Abstracts können bis zum 31.01.2017 eingereicht werden.

Tagungsthema: 2000 Revisited – Rückblick auf die Zukunft

Das Jahr 2000 diente den westlichen Gesellschaften mehrere Jahrzehnte lang als futuristischer Bezugspunkt, als imaginierte Zwischenstation einer ‚soziotechnischen ToDo-Liste‘ und mitunter als Synonym für die Zukunft selbst. Gerade in den 1960er Jahren behandelte nicht nur die Science Fiction, sondern auch eine Vielzahl von Print- und TV-Veröffentlichungen im Non-Fiction-Bereich die sozialen, kulturellen, medizinischen und räumlichen Veränderungen, die technische Innovationen und wissenschaftliche Durchbrüche bis zur Jahrtausendwende bringen würden. Erweitert wurde dieser Diskurs spätestens ab den 1970ern um eine ökologische Dimension und Themen wie Klimawandel, Umweltverschmutzung und Energiekrisen, welche Zweifel an einem rundum positiven Pfad in die Zukunft weckten.

Die Auseinandersetzung mit Jahr-2000-Vorhersagen kann nicht nur Erkenntnisse darüber liefern, wie wissenschaftliche und technische Entwicklungen die gesellschaftliche Debatte formen und von dieser geformt werden, sie verrät uns möglicherweise auch einiges darüber, wie zutreffend Zukunftsprognosen überhaupt sein können und welche Faktoren bei ihnen über- und unterschätzt werden. Zudem liefert sie einen wichtigen Einblick in die Gedankenwelt und die Diskurse der technischen Hochmoderne.

Eine ausführliche Version des CfP findet Ihr auf HSozKult (http://www.hsozkult.de/event/id/termine-32771) und im Veranstaltungskalender der DGS (http://www.soziologie.de/de/nc/aktuell/call-for-papers/call-for-papers-detailansicht/archive/2016/12/14/article/2000-revisited-rueckblick-auf-die-zukunft.html), außerdem wurde inzwischen ein Blog zu der Tagung eingerichtet: http://2000revisited.wordpress.com