Liebe INSIST-Community, 

wie wir euch kürzlich mitgeteilt haben, mussten wir die ursprünglich für Oktober 2020 geplante 4. INSIST-Netzwerktagung zunächst pandemiebedingt absagen. Allerdings gibt es nun gute Neuigkeiten: Wir konnten mit der Universität Frankfurt ein Konzept erarbeiten und werden am 11. und 12. März 2021 ebendort unsere Tagung durchführen. Der Titel der Konferenz lautet wie bisher—nur mit ungleich mehr Aktualität als noch zu Beginn des Jahres—“Wissenskrisen / Krisenwissen“. Der Call for Papers wird wir in Kürze veröffentlicht und wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Einreichungen.

Leider werden wir aufgrund der momentan geltenden Hygienevorschriften einige Einschränkungen im Ablauf vornehmen müssen. So wird die Tagung in einem einzigen Hörsaal stattfinden. Anstelle der parallelen Panelstruktur stellen wir uns deshalb auf ein lineares Programm mit weniger Vortragenden ein. Genauere Infos folgen.

Außerdem weisen wir schon jetzt darauf hin, dass unsere Planung wegen der Covid-19-Pandemie immer vorbehaltlich des Infektionsgeschehens ablaufen wird. Dies gilt sowohl für eventuelle Reisebeschränkungen als auch für eine mögliche Absage seitens der Universität Frankfurt für die Raumnutzung. Deshalb bemühen wir uns parallel nicht nur um eine Möglichkeit der Live-Übertragung, sondern auch um Optionen für eine komplett virtuelle Tagung. Auch wenn das den Aspekt der persönlichen Begegnung nicht wirklich ersetzen kann, möchten wir den Vortragenden, die wir Anfang Januar 2021 auswählen und benachrichtigen werden, die Präsentation ihrer Beiträge ermöglichen. Wir bitten also allerseits um Geduld und Verständnis für kurzfristige Änderungen. Zunächst aber hoffen wir, dass die Tagung im März live in Frankfurt wird stattfinden können.

Seid gespannt auf den CfP und bleibt bitte gesund!

Euer Tagungsteam (Kathrin Eitel, Julia Engelschalt, Arne Maibaum, Jason Pollhammer, Timo Roßmann, Meike Wiegand und Julia Zaenker)

Update zur 4. INSIST-Tagung